Ersatzarbeitskräfte

 

Download alle Fragen & Antworten zur Abrechnung

 

Was sind Ersatzarbeitskräfte?

Scheiden bereits beantragte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vorzeitig aus Ihrem Unternehmen aus, können neu aufgenommene Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in die Förderung eintreten (sogenannte Ersatzarbeitskräfte).

Dies ist möglich, sofern das ursprünglich beantragte Arbeitsverhältnis zumindest vier Monate aufrecht war und die Ersatzarbeitskraft die Förderungsvoraussetzungen nach Punkt 6.1.1. der Sonderrichtlinie Beschäftigungsbonus erfüllt.

Der Eintritt der Ersatzarbeitskraft kann mit oder ohne Verzögerung erfolgen, jedenfalls aber nach Beendigung des ursprünglich beantragten Arbeitsverhältnisses. Ersatzarbeitskräfte treten zu gleichen Konditionen in die Förderung ein (d. h. die Zuschusshöhe ist durch die ursprünglich beantragte Förderung gedeckelt) und können auch nach dem 31.01.2018 über den aws Fördermanager erfasst werden.

 

Wie funktioniert die Meldung von Ersatzarbeitskräften?

Gehen Sie auf die Internetseite https://foerdermanager.aws.at und melden Sie sich mit Ihren Login-Daten im aws Fördermanager an.

Klicken Sie bei Ihrem Antrag unter dem Pfad „Bearbeiten“ auf „Ersatzarbeitskräfte melden“.

Geben Sie unter Schritt 1 „Gemeldete Arbeitsverhältnisse“ das Austrittdatum der Person bekannt. Sofern es sich um keine Saisonarbeitskraft handelt, können Sie nun eine Ersatzarbeitskraft melden. Sollte noch keine Ersatzarbeitskraft eingestellt sein, können Sie diese ab Beginn der Pflichtversicherung im Punkt 2 „Ersatzarbeitskraft“ melden.

Bitte beachten Sie:

Die Meldung der Ersatzarbeitskräfte ist an keine 30-Tagesfrist gebunden, hat jedoch vor dem Abrechnungsstichtag zu erfolgen. Falls es sich um den Austritt nachgemeldeter Personen handelt, können Sie für dieses Arbeitsverhältnis erst nach Förderungsgenehmigung eine Ersatzarbeitskraft melden.

Im letzten Schritt bestätigen Sie bitte die angeführten Aussagen und klicken Sie auf „Nachmeldung absenden“. Anschließend erhalten Sie ein automatisches Bestätigungs-E-Mail.

 

Wie wird die viermonatige Mindestbeschäftigungsdauer ermittelt?

Für die Beurteilung der viermonatigen Mindestbeschäftigungsdauer sind Beginn und Ende der Pflichtversicherung der Arbeitnehmerin bzw. des Arbeitnehmers heranzuziehen.

 

Welche einschlägigen Zuschussförderungen schließen den Beschäftigungsbonus aus?

Wird ein Arbeitsverhältnis bereits im Zuge von

  • aws Lohnnebenkostenförderung für innovative Start-ups (aws)
  • Eingliederungsbeihilfe „Come Back“ (AMS)
  • Beihilfe für Ein-Personen-Unternehmen, die die ersten Beschäftigten einstellen (AMS)
  • Entgeltbeihilfe (BMASK)
  • Arbeitsplatzsicherungsbeihilfe (BMASK)
  • InnovationsassistentInnen/-beraterInnen für KMU (Land Oberösterreich)
  • Beschäftigungsbonus (Land Kärnten)
  • Förderung der 1. Anstellung bei einem EPU (Land Vorarlberg)
  • Innovationsassistent 2018 | 2019 (Land Kärnten)
  • InnovationsassistentIn (Land Niederösterreich)
  • InternationalisierungsassistentIn (Land Kärnten)

gefördert bzw. soll für dieses Arbeitsverhältnis parallel zum Beschäftigungsbonus eine der angeführten Förderung beantragt werden, kann für die betreffende Person kein Beschäftigungsbonus gewährt werden. Die Liste der Zuschussförderungen wird laufend adaptiert und auf www.beschaeftigungsbonus.at veröffentlicht.

Der Erhalt des Beschäftigungsbonus könnte in anderen Förderungsprogrammen einen Ausschluss- oder Doppelförderungstatbestand darstellen. Nähere Informationen finden Sie in den jeweiligen Förderungsrichtlinien.

 

Sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die bereits im Unternehmen bzw. im Konzernverbund beschäftigt waren förderungsfähig?

Der Beschäftigungsbonus kann gewährt werden, sofern die betreffende Arbeitnehmerin bzw. der betreffende Arbeitnehmer in den sechs Monaten vor Aufnahme des zu fördernden Beschäftigungsverhältnisses nicht im Unternehmen bzw. im Konzern beschäftigt oder tätig waren. Der Begriff „beschäftigt“ oder „tätig“ inkludiert auch:

  • Leiharbeitskräfte,
  • geringfügig Beschäftigte,
  • freie Dienstnehmer,
  • Karenzierte (aufrechtes Dienstverhältnis),
  • Präsenz- und Zivildiener (aufrechtes Dienstverhältnis).